Spargel Spontan

Spargel geht bei uns immer und es ist ganz prima, dass das Tochterkind dieses Gemüse auch mag. Ob sie realisiert, dass sie Gemüse isst? Da wir am Wochenende Einkauf und Putzen einfach ausgelassen haben, weil wir am Samstag antizyklisch einen Ausflug gemacht haben, hat der Lieblingskoch nur beim Brötchen holen den Auftrag mitbekommen, dass er über den Markt laufen  und Spargel kaufen soll.
Kochen und backen läuft bei mir im Gegensatz zu ihm eher spontan und kreativ. Also hat sich die Frage gestellt, was machen wir mit unserem Spargel. Der Blick in den Kühlschrank und den Vorratsschrank hat schließlich zu diesem “Rezept” geführt. Und ich sage nur, es ist gut, wenn der Kühlschrank der Nachbarin spontan angefragt werden kann (dort gab es Creme fraiche).

“Rezept”:
1 Rolle Blätterteig
1 Becher Creme fraiche  oder Schmand oder Saure Sahne (was die Nachbarin halt hat, lach)
4 Scheiben Schinken kleingeschnitten
geriebene Käses soviel man mag
getrocknete Tomaten kleingeschnitten
italienische KräuterSpargel kochen und in kleine Stücke schneiden (dritteln). Blätterteig in 6 Stücke teilen und auf das Backblech legen. Creme fraiche mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Teilchen streichen. Den Spargel, Schinken, die getrockneten Tomaten  und Kräuter darauf verteilen mit Käse bestreuen und bei 170 Grad ca. 20 backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.