Rödelbachtal – im neuseeländischen Schwarzwald

Nach dem Konzert ist vor dem Ausflug oder wir starten dann halt auch mal um 12:00 mit einer Wanderung. Wir haben Glück und sind mit dem Auto in 45 Minuten im Nordschwarzwald.

Unser Startpunkt ist Kentheim wir wandern den Rödelbach entlang Richtung Wanderheim Zavelstein. Wir gehen entgegen der Bachfliesrichtung, das hat den Vorteil man sieht mehr vom Bachverlauf und weil alles so spannend ist merkt keine so richtig, dass es bergauf geht. Wir benötigen für die ersten 1,5 km entlang des Rödelbach geschätzte 1,5 Stunden. Nicht weil es so teil ist, nein, weil das Tochterkind mal hier und da über das Bächle springen muss, hier und dort ein Türmchen gebaut werden muss, dazwischen müssen wir noch Fotos machen, kurz und gut, weil der Weg viel zu schön ist ,um schnell zu gehen.

Ein bisschen Neuseelandfeeling im Schwarzwald

Die Wanderung führt uns Richtung Zavelstein. Wir vespern an den Krokuswiesen, die im Frühjahr in lila gefärbt sind und erfahren dort auch, warum es diese Blumenwiesen hier gibt. Am Wanderheim Zavelstein vorbei – das sieht wirklich sehr gemütlich mit dem Biergarten und dem Kinderspielplatz aus – geht es hinunter nach Zavelstein. Ein Eis auf die Hand gönnen wir uns hier- ich empfehle das Joghurteis -sehr lecker.

Dann geschwind an hübschem Fachwerk vorbei zur Burgruine. Alles Trümmer, ansonsten würde hier auf den Grundmauern einer mittelalterlichen Burg heute ein Renaissanceschlösschen stehen.

Von Zavelstein machen wir uns auf den Rückweg, nicht mehr ganz so spektakulär aber immer noch abwechslungsreich genug für gute Stimmung. Am Stubenfelsen gehts steil bergab ab und wir sind kurz vor 18.00 wieder am Ausgangspunkt in Kentheim .

Startpunkt: Kentheim an der Kirche, Rundwanderung

Länge: ca. 11 km

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.