Lange Nacht der Museen in Stuttgart

Mit Kinder fängt die Nacht früher an, und zwar um 16:00, zumindest bei der Langen Nacht der Museen.

Seit 20 Jahren gibt es dieses Konzept Schlange stehen für nächtliche Kulturevents schon in Stuttgart. Besonders bei Besuchern populär sind die Orten, die überhaupt kein Museum sind und die durch exlusives Öffnen an diesem Tag für den größten Besucheransturm sorgen. In Stuttgart gehört hierzu das 1983 geschlossene Bunkerhotel unter dem Marktplatz und seit einigen Jahren der Hafen. Für Museen ist die lange Nacht der Museen eine Zwangshandlung. Man kommt aus der Nummer nicht raus, ohne als elitär zu gelten und das Personal darf Überstunden machten fürs Event, ob man dabei dauerhaft kulturfernes Publikum für seine Institution akquiriert bleibt fraglich. Man merkt auch hier, ich bin eher ein kritischer Betrachterin, da ich sowohl die Zuschauer, als auch die Mitarbeitendenperspektive schon erlebt haben. Dieses Jahr war ich auf der Besucherinnenseite und das Tochterkind war zum ersten Mal dabei.

Mit den Kindern (wir waren gemeinsam mit einer befreundeten Familie unterwegs) waren wir zuerst im Museum am Löwentor.

Das Thema Bernstein bietet viele Möglichkeiten und so wurde Bernstein geschliffen und poliert. Und schließlich als Kette mit nach Hause genommen. Mir persönlich hat ja hier das Schabenrennen sehr gefallen. Argentinische Schaben rennen lautstark angefeuert ins Ziel, manchmal auch kurz vor dem Ziel wieder auf Start zurück. Sehr lustig.

Die zweite sehr fotogene Station war die Ifa Galerie

Familienbild ganz anders

Dann ging es für uns Eltern alleine weiter zum Hafen. Stilecht gabs hier ein Fischbrötchen und die nächtliche Schifffahrt im Hafenbecken war mit einigem Licht- und Performance Spektakel begleitet. Das Hafenamt hat eine gute Performance abgeliefert – ein Eigenbetrieb der Stadt Stuttgart übrigens.

Zum Schluss zum Wasserkraftwerk der EnBW in Untertürkheim. Ein tolles Gebäude aus den 20er Jahren. Schade hier hätte ich mehr Infos gewünscht. Überall waren sehr freundliche Mitarbeiter der EnbW anwesend, die auch Fragen beantworteten, aber hier wäre vielleicht eine Führung zu bestimmten Uhrzeiten besser gewesen. Dennoch mich begeistert 90 % Wirkungsgrad und dass bei so geringem Gefälle Stromgewinnung möglich ist.

Uns war es für 2019 genug. Wir stehen nächste Jahr woanders Schlange.

Weitere Eindrücke von der Langen Nacht der Museen in stuttgart

https://www.facebook.com/langenacht.stuttgart

Die nächste Lange Nacht der Museen findet in Stuttgart am 21. März 2020 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.