Jugend musiziert – was für eine Aufregung

Wettbewerb. Funktionieren Menschen nur über Wettbewerbe? Ich bin mir da nicht immer so sicher. Bei uns stand das letzte Halbjahr im Zeichen von Jugend musiziert. Das Tochterkind spielt seit sie 7 ist Blockflöte (genauer gesagt Sopranflöte – ich bin Laie was Musik anbetrifft und und unmusikalisch obendrein) .

Jugend musiziert Impressions

Bassflöte

Das Flötenquartett benötigte eine Bassflöte und das Tochterkind hat ja gesagt, obwohl sie die Bassflöte nicht mag. Da musste sie durch. Dass sie das durchgezogen hat, darauf kann sie stolz sein (und ich bin jetzt froh, dass ich nicht mehr an das üben mit dem ungeliebten Instrument erinnern muss) .

Kleiderfragen

Natürlich hatten wir kein weises Oberteil, welches Kind hat das ? Also durften der Lieblingskoch mit dem Kind losziehen und einkaufen. Leider konnte man sich nicht auf eine blaue Hose einigen, das hätten wohl alle gehabt, nein, es musste ein schwarze sein, die wurde dann auch noch gekauft. Die beiden waren 2,5 Stunden abends beschäftigt und landeten schließlich erschöpft in einer Pizzeria ( ich war beruflich in Hannover und bekam Bilder der Oberteile und der aktuellen Kaufzwischenstände zugeschickt).

Proben

Öffentliche Proben sind wichtig, das gibt Sicherheit. Natürlich. Aber abends um 19:00? Klar nach einem gepackten Schultag kann ein Kind da locker alleine hinfahren und dann so gegen 20:00 Uhr wieder zurück.. Nein das geht nicht , also wir Eltern immer dabei.

Der Wettbewerb

Wusselig, aufgeregt, konzentriert waren sie die 4. Ein Stück wurde sogar auswendig gespielt. Ein Wertungsjury aus lauter alten Männer hat gewertet. 5 Minuten Aufritt und ein halbes Jahr gemeinsame Arbeit. Sie haben ihre Sache gut gemacht. Nicht alles hat geklappt. Es klang schön und die Entwicklung war enorm. Aber das wertet ein Wettbewerb ja leider nicht. Sie haben 20 Punkte von 25 Wertungspunkten erhalten. Die Lehrerin war zufrieden. Das Tochterkind ein klein wenig stolz. Ich habe mich gefreut für sie . In de nächsten Wertungsrunde sind sie damit nicht, das hat auch niemand erwartet . Es sind Kinder, die gerne Musik machen und eine tolle Lehrerin haben, die sie motivieren kann und auch mal zulässt, dass währen der Musikschulstunde 4 Kids lachend auf dem Boden liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.