Illerradweg – von Oberstdorf nach Ulm

Illerradweg von Oberstdorf nach Kempten

Nehmt nicht den direkten Zug nach Oberstdorf, der hat immer Verspätung oder entfällt. Das ist ein absurder aber ernstgemeinter Tipp für den Illerradweg. Meine Anreise war gut geplant und lief dann anders, wie man merkt. Ich habe, obwohl ich den direkten Zug gebucht hatten, dann mal wieder die übliche Variante mit Umstieg in Ulm genommen (Achtung: keine Aufzug, Gleiswechsel und immer Verspätung, man ist da schon vor der Radtour nassgeschwitzt, ach ja und es sind diese Züge mit den  3 Stufen, Muskelkraft ist auf jeden Fall von Vorteil)

Illerursprung bei Obersdorf: Treitach, Breitach und Stillach ergeben die Iller

Der Radweg ist dann an sich easy-peasy.

  • 147 km von Oberstdorf nach Ulm
  • Wege geschottert, zum Teil Waldwege, sehr wenig geteerte Straßen
  • kaum Wege mit Autoverkehr
  • für Kinder geeignet
  • leicht bergab, mit einem Anstieg bei Altusried (aber kurz genug, dass auch das Schieben mit Kinder möglich ist)
  • immer wieder gibts die Möglichkeit, die Bahn zu erreichen, wenn das geplante Streckenziel doch zu weit sein sollte
  • immer wieder hübsche Stellen zum Pausieren am Fluss oder etwas anzuschauen
 
Nach 50 km erreicht man Kempten, hier gibt es viel zu schauen und wenn die Sonne scheint entwickelt Kempten ein meditarenes Flair, das sehr entspannend ist.
 

Kempten – ein hübscher Halt

Eiscafé Venezia: hier gibt es auch veganes Eis

Im Eiscafé Venezia gibt es prämiertes Eis. Der Chef entwickelt immer wieder neue Eiskreationen, mit denen er auch an Wettbewerben teilnimmt, lohnt sich auf jeden Fall

Im Sissi ist dann wirklich alles rosa. Die Zuckerbäckerei direkt hinter dem Rathaus in Kempten ist ein einziger Farbrausch, selbst die Sahne wird eingefärbt! Ein echter Girls-Place (mir ja wirklich ein bisschen zuviel).

Am Rathaus wird’s im Café Sissi sehr rosa

Hier ist wirklich alles rosa

Der Illerdurchbruch bei Altusried ist ein hübscher Ort zum verweilen und eine kleine Pause einzulegen.

Illerdurchbruch

Geometrie des Allgäu

Ulmer Münster – das Ziel ist erreicht

1. Etappe: Oberstdorf- Kempten: 50 km
2. Etappe: Kempten- Ulm: 100 km (gemütlicher wird’s, wenn man die zweite Etappe bis Memmingen fährt, dort eine Übernachtung einplant und dann von dort weiter nach Ulm fährt)
Übernachtung Oberstdorf: Hotel Filser (schöne Einzelzimmer und ein nettes Hallebad + Sauna, gutes Frühstücksbuffet, und das Rad parkte komfortabel in der Tiefgarage)
Übernachtung Kempten: Jufa Hotel Kempten (sehr familienfreundliches Hotel in direkter Nähe zum Cambo Mare zu dem der Eintritt inklusive ist, etwas außerhalb von Kempten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.