Dresden

Dresden ist schön, hat aber den Nachteil, dass es Zugtechnisch wirklich nur mit hohem Zeitaufwand erreichbar ist aus Süddeutschland.

Die Bahnhöfe in Dresden sind großartig. Ich bin diesmal im Bahnhof Dresden Neustadt ausgestiegen, da mein Hotel hier nur 500 m entfernt lag.

Neben der langen Zugfahrt (7 Stunden) sitzt man dann beruflich auch wieder viel zu lange. Daher habe ich mir diesmal die Joggingsachen mitgenommen und bin ein kleine Runde an der Elbe entlang gejoggt und habe sogar einen Runde um die Frauenkirche gedreht, so kann man Sightseeing auch machen.

Neben Joggen versuche ich soviel wie möglich zu laufen. Dieses Sitzen auf Tagungen finde ich allmählich unerträglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.