Alles anders (8)

Samstag. Zum ersten Mal seit Fasching gejoggt. Die Erkältung mit Schnupfen und Husten hat gedauert. 4 km und mein Tempo war auf Schneckenniveau, aber ein Anfang.

Dann haben wir gemeinsam gefrühstückt und haben uns über den Garten hergemacht. Der Lieblingskoch und das Tochterkind haben ehrgeizige Ziele. Ich bin da eher entspannt. Der Nachbar hat uns den die Anbaufläche gefräst und so sind zumindest die Voraussetzung fürs gärtnern so gut wie nie.

Eine Woche Kontaktsperre und machen Menschen werden schon ungeduldig, diskutieren über exit-Strategien. Gut, dass die vernünftige Politiker*innen deutlich sagen, dass bis Ostern (20. April) von keiner Lockerung der Regelungen auszugehen ist. Für Menschen, wie meine Mutter, die alleine leben ist das hart. Sie klang auch heute sehr traurig und frustriert darüber.

Spätnachmittags zu Mittag gegessen, keiner konnte sich so richtig aus dem Garten lösen und daher gabs zum Abendessen Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.