12 von 12 im Oktober

  1. Morgens mit dem Rad zur Arbeit, wie immer bei jedem Wetter
Mein Radweg zur Arbeit – herbstlicher
Rosensteinpark

2.  Bad Cannstatt (Stuttgart) ist ganz im Zeichen des Volksfestes, ich mag das ehrlich gesagt überhaupt nicht, das ganze Viertel ist voller Scherben und der Geruch nach Erbrochenem und Pisse hängt über dem Viertel, um das Elend mal beim Namen zu nennen. Ich fahre morgens daher nicht durch das Viertel sondern durch das Volksfest, denn dort ist schon alles tiptop sauber

Cannstatter Wasen /Volksfest

3. Das Ziel ist erreicht. Freitags arbeite ich in der Regel so 6 Stunden, d.h. das Elend ist überschaubar

Kein Knast – sondern ein Verwaltungsgebäude, nur dass nicht jemand was falsches denkt.

5. Auf dem Rückweg gehts mit dem Rad leider nicht mehr über den Wasen, denn hier tummeln sich jetzt die ersten Besucher, also durchs Viertel durch, aber einen Blick kann man trotzdem risikeren

Mir wird schon beim Anblick schwindelig

6. Der Nachhauseweg ist jetzt noch sonniger.

Ein kleines rotes Leuchtfeuer

7.  Zuhause ab in die Dusche und dann eigentlich schon wieder los in die Stadt, denn der Lieblingskoch und ich sind verabredet. 

Mexikanisch geht immer

8.  Im Hospitalviertel gelandet, wir wollten eigentlich in den Stuttgart Westen zum Essen, aber da der ÖPNV gerade mal wieder kollabiert (Feueralarm Hauptbahnhof- keine S-Bahn fährt mehr) sind wir halt hier gelandet.

Ganz cool hier.

9. Das Hospitalviertel ist sehr entspannt, weil weitgehend autofrei – sowas ist selten in Stuttgart.

Einfach rumsitzen, das geht hier 

10. Die Architektur ist hier übrigens beachtenswert – Hospitalhof

Hospitalhof Stuttgart

11. Aber jetzt schnell zum eigentlichen Event, hier geht es nämlich auch um Architektur.

Buchvorstellung im Literaturhaus Stuttgart – Architekturstadt Stuttgart

12. Aber jetzt ab nach Hause. Das Tochterkind ist zum ersten Mal so lange alleine zuhause.

Liederhalle Stuttgart 

Noch mehr Tageseindrücke vom 12 gibts bei Caro von Draußen nur Kännchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.